Unternehmerinnen stellen aus

Februar 25th, 2019 | Posted by Unternehmerinnen-Messe in Presse

Vorbereitungen für 6. Messe „Frauen setzen Maßstäbe“ weitgehend abgeschlossen – Netzwerke zu bilden steht im Vordergrund

HAGEN. Die Vorbereitungen sind weitgehend abgeschlossen, 60 Standplätze vergeben, 30 000 Flyer gedruckt: Die Gemeinde Hagen ist startklar für die 6. Unternehmerinnen-Messe. Unter dem Motto „Frauen setzen Maßstäbe“ öffnet sie am Sonntag, 10. März, in Hagen ihre Türen.

Von 9 bis 17 Uhr präsentieren 60 Ausstellerinnen in der Hermann-Allmers-Schule einen bunten Mix aus den Bereichen Dienstleistung, Handel, Gesundheit, Kunstgewerbe und freien Berufen. Mit dieser Verbrauchs- und Informationsmesse wird den Frauen ein Forum geboten, um Netzwerke zu bilden und zu nutzen.

Freuen sich auf die Unternehmerinnen-Messe am 10. März in Hagen: Bürgermeister Andreas Wittenberg und das Organisationsteam (von links) Evelyn Fromme, Ina Viebrok-Hörmann, Rita
Hogrewe, Erika Thomsen, Petra Klipp, Claudia Theis, Sabine Mosebach-Bock und Antje Mehrtens. Foto: Heß

Sie soll aber auch eine Kontaktbörse sein und Mut zur Selbstständigkeit vermitteln. 1300 Quadratmeter Ausstellungsfläche stehen in der Hermann-Allmers-Schule zur Verfügung. Die bisher angemeldeten Ausstellerinnen kommen nicht nur aus der Gemeinde Hagen, sondern aus dem ganzen Landkreis Cuxhaven, den Städten Bremerhaven und Bremen sowie aus den Nachbarkreisen Osterholz und Rotenburg.

„Einige Ausstellerinnen sind bereits zum wiederholten Mal dabei. Das zeigt die Attraktivität und Beliebtheit der Messe“, freut sich Bürgermeister Andreas Wittenberg. 

Organisiert wurde die Großveranstaltung von einem engagierten Arbeitskreis, dem Petra Klipp, Claudia Theis, Erika Thomsen, Antje Mehrtens, Rita Hogrewe, Evelyn Fromme, Ina Viebrok-Hörmann und Gabriele Kasper angehören. Die Fäden laufen im Rathaus bei Sabine Mosebach-Bock zusammen.

Unterschiedliche Vorträge

Parallel zur Ausstellung werden auf der Unternehmerinnen-Messe zu ganz unterschiedlichen Themen Vorträge gehalten. Informieren können sich die Besucher nicht nur über Fairtrade, Ergotherapie und richtige Ernährung, sondern auch über die Bewältigung von Lebenskrisen und den Immobilienmarkt in der Region.Auf der Bühne werden neben Musik- und Tanzvorführungen zwei Modenschauen geboten. Um 11.30 Uhr präsentiert Iris Schwertfeger vom Hagener Modehaus „Loox“ unter dem Motto „So bunt ist der Frühling“ die neuesten Trends. Interessantes und Originelles verspricht auch die Modenschau „Upcycling“ (Wiederverwertung) unter der Regie von Erika Thomsen und Susanne Neuert-Steinbeck, die um 14 Uhr auf der Bühne startet. Statt alte Kleidung, Accessoires, Hüte, Gürtel und Taschen in den Müllsack wandern zu lassen, haben die Frauen mit viel Kreativität etwas Neues daraus entstehen lassen. Vorgeführt werden die Kreationen von Schülerinnen aus Hagen und Schwanewede.

Geld für einen gemeinnützigen Zweck soll die Versteigerung von Filzfiguren, Grafiken und einer großen, bunten Nana-Lampe in die Kasse spülen. Für eine optische Verschönerung der Ausstellungsräume sorgen die Mädchen und Jungen der Grundschule Uthlede mit großflächigen, selbst gemalten Frühlingsbildern. Auch die Kindergärten Hagen und Uthlede beteiligen sich an dieser Aktion. Die Messe ist aufgrund ihres vielseitigen Angebotes nicht nur für Frauen interessant, sondern für die ganze Familie. „Und wer sich von der Fülle an Eindrücken eine Erholungspause gönnen will, kann den Entspannungsraum mit Klangmeditation aufsuchen“, bietet Wittenberg an. (fp)

Auf einen Blick

› Was: Unternehmerinnen-Messe 2019 „Frauen setzen Maßstäbe“.
› Wann: Sonntag, 10. März, von 9 bis 17 Uhr.
› Wo: Hermann-Allmers-Schule Hagen, Burgallee 4. Der Eintritt ist frei.

Quelle: NORDSEE-ZEITUNG vom 25. Februar 2019

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 You can leave a response, or trackback.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.